Umgebung

Home/Umgebung
Umgebung 2018-07-16T17:03:57+00:00

Sonne, Natur und Geschichte

Aktivitäten

Der ganze Campingplatz Playa Torre la Sal ist von herrlicher Natur umgeben, also freies Land, Obst- und Gemüsegärten sowie Strände – die einzig wirkliche Möglichkeit, um sich optimal zu entspannen. Diejenigen, die etwas mehr Abwechslung suchen, können jedoch zu Fuß auch in eine etwas belebtere Gegend gelangen, wie z. B. das Ferienresort „Marina d’Or“.
Für alle Gäste steht somit eine große Auswahl an Aktivitäten in der freien Natur zur Verfügung, so dass jeder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann:

– Fahrradausflüge
– Wanderrouten
– Kanusport
– Segeln
– Tauchen
– Wellness- und Spa-Resort „Marina d’Or“
– Bootsausflüge auf die Inselgruppe Columbretes
– Paintball in Peñíscola
– Go-Karts in Oropesa

Nähere Umgebung

Die Umgebung des Campingplatzes lädt nicht nur den Betrachter zum Verweilen ein, sondern bietet auch die Ausübung von Aktivitäten im Freien wie Wandern, Picknicken, Tauchen, Angeln, usw., ohne dabei das Auto benutzen zu müssen. Nur wenige Gehminuten entfernt finden sich vier herrliche Ausflugsziele, die Sie alleine schon bestimmt einen ganzen Tag in Anspruch nehmen, nämlich der Torre La Sal, das kleine Fischerdorf „Torre de la Sal“, das Feuchtbiotop Prat de Cabanes-Torreblanca und das Ferienresort „Marina d’Or“.

Andere Orte

Etwas weiter vom Campingplatz entfernt, aber nicht weniger interessant, gibt es fünf reizvolle Ausflugsziele, für die sich ebenfalls ein Besuch lohnt: die Ortschaften Cabanes und Oropesa del Mar, der Naturpark Desierto de Las Palmas, die Einsiedelei von Les Santes und die anderen 4 Verteidigungstürme, die zusammen mit dem Torre la Sal die verbliebenen Reste der ehemaligen Verteidigungsanlage von Cabanes bilden (Torre dels Gats, Torre del Carmen, Torre del Carmelet und die befestigte Wallfahrtskirche Santa María de la Asunción, die sich alle auf der sog. Route der Türme befinden.

Ausflüge zu Fuß

Direkt vom Campingplatz aus können zahlreiche Ausflüge zu Fuß unternommen werden, für die Sie insgesamt mehrere Tage einplanen können. Nachfolgend einige der interessantesten Routen: die Route der Türme, die entlang der 5 mittelalterlichen, relativ nahe beieinander stehenden Verteidigungstürme entlang führt; die grüne Route, die über einen wunderschönen an der Küste verlaufenden Weg Oropesa mit Benicasim vereint und auf dem früher die Bahnlinie verlief; die Route der Landhäuser, die entlang der alten Bauernhöfe von Jovellús führt, welche heute restaurierte Privathäuser sind; die Panoramaroute der Inselgruppe Columbretes, wo man am letzten Streckenende einen eindrucksvollen Blick auf die vulkanischen, ca. 35 km von der Küste gelegenen Inseln genießen kann; die Route der Steilküste, die von der grünen Route abzweigt und auf der man über abschüssige und steile Wanderwege an schroffe Felsformationen und halbverlassene herrliche Strände gelangt; und schließlich die Route der Orangenblüten, die auf einem leicht abschüssigen Weg zwischen Pinienhainen und Mandelbaumgärten verläuft.